Krankenschwester Ulrike Kählert über ihre Arbeit im Hospiz

Ulrike Kählert ist seit der Eröffnung des Paul Gerhardt Diakonie Hospizes im Jahr 2013 Teil des Teams, welches die Hospizgäste mit Fürsorge unter Achtung der Selbstbestimmung pflegen. Im Hospiz werden die Gäste, die an schweren Erkrankungen mit Symptomen wie schwerer Atemnot oder Schmerzen leiden, von einem multiprofessionellen Team versorgt.

Die Betreuung des Sterbenden stellt große Anforderungen an die Pflegenden. In einem Hospiz sind im Vergleich zu einem Krankenhaus besonders viele Krankenschwestern und Krankenpfleger rund um die Uhr im Einsatz, um die Gäste zu betreuen und diesen sowie deren Angehörigen in schwierigen Stunden beizustehen.